Bürgerhaus

Das Bürgerhaus der Gemeinde stammt ursprünglich aus dem alten „Jansesch Saal“. Nikolaus Reifferscheid erbaute diesen Saal Anfang des 20.Jahrhunderts. Die Gaststätte Reifferscheid mit dem angrenzenden Saal mit integrierter Bühne und Kegelbahn diente dem Wirt für „Großveranstaltungen“ wie dem Dreikönigsfest, der Kirmes und dem Sportfest als Beherbergungsstätte und Austragungsort zahlreicher vergnüglicher Begegnungen.

Aber auch Trauerkaffee nach Beerdigungen, Altentage und Hochzeiten wurden hier gefeiert. Dazu kam in den 50ziger Jahren das Feusdorf Laientheater.

Ende der Siebziger Jahre entschieden Johann und Maria Reifferscheid die Gaststätte aufzugeben und somit auch den inzwischen in die Jahre gekommener Saal – den Feusdorfer Gürzenich.

Die Ortsgemeinde unter dem damaligen Ortsbürgermeister erkannte die Chance, nachdem nun auch nach der Gastätte „Bösch“ oder Klinkhammer einige Jahre vorher dicht gemacht hatte, und kaufte den alten Saal.

Mit Geld und viel, viel Ehrgeiz und vielen freiwilligen Arbeitsstunden wurde der „alte Jansesch Saal“ umgebaut, saniert, renoviert und teilweise neu angebaut.

So entstand das Feusdorfer Bürgerhaus, eine Begegnungsstätte für Alt und Jung.

Wir versuchen, im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten, immer wieder Verbesserungen und Neuerungen für das Bürgerhaus zu ermöglichen. Im Jahre 2014 haben wir die Saalbeleuchtung auf konstensparende Warmlicht LED umgestellt. Zusätzlich wurden 4 LED-Deckenstrahler, die den Saal inderekt ausleuchten mit verschiedenen Farbauswahlmöglichkeiten eingebaut.

Für 2016 ist die Erneuerung des Fußbodenbelages geplant. Hier stecken wir in den Vorbereitungen.

 

Fast 30 Jahre lang hat das Bürgerhaus dem Musikverein für Proben, den Vereinen für Veranstaltungen, dem Brauchtumpflegeverein als Theateraustragungsort, den Turngruppen für Übungszwecke, für Tanzkurse, für Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstage und sonstige Feiern gedient.

Im Jahre 2008 war es dann soweit. Eine erneute Sanierung und Renovierung, ein Anbau für eine Gaststätte und ein Jugendraum, sowie Kellerräume für Technik und Vereine wurden geschaffen.

Heute bietet das Bürgerhaus eine Unterkunft für eine Wirtin mit exzellenter Küche und Gastronomie, für die Vereine eine Begegnungsstätte, für alle Bürger, ob Einheimisch oder nicht, ein Haus für Tagungen, Veranstaltungen jeglicher Art.

Ausgestattet mit eigenen Thekenraum, Abstellraum, 2 fach-abtrennbarer Saal mit einer Gesamtgröße von ca 18 Meter mal 13 Meter Größe werden hier zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt. Die Anfrage ist sehr groß – sehr zur Freude der Gemeinde, die mit dem Konzept des Umbaus die richtigen Entscheidungen getroffen hat.

 

Behindertengerechte Zugänge, Behinderten WC, eigene Beschallungsanlage, 200 Stühle und 30 Tische, sowie einer mobilen, höhenverstellbaren Bühne von 40m² stehen den Nutzern zur Verfügung.

Eigene Bewirtung von Getränken oder eigenes Catering ist für den Nutzer möglich, natürlich ist auch, nach Rücksprache mit unserer Wirtin eine Buchung mit Komplett-Service oder Teilservice möglich.

Buchungsanfragen oder Fragen zum Bürgerhaus richten Sie bitte an die Gemeinde Feusdorf