Vorvermarktung für kostenfreie Glasfaseranschlüsse in Feusdorf ist gestartet

Noch haben Sie die Chance, einen kostenlosen Hausanschluss zu erhalten (danach belaufen sich die Kosten auf 1.500,00€)

Die Westenergie Breitband, Tochtergesellschaft der Westenergie AG, in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinde Feusdorf Gebiete für den Breitbandausbau identifiziert und startet nun die Vorvermarktung für den „Fiber To The Home“ Ausbau ( also schnelles Internet direkt ins Gebäude)
für den ersten Bauabschnitt in Feusdorf Privathaushalte und Unternehmen sollen von einem kostenlosen Glasfaseranschluss profitieren und mit bis zu 1 000 Megabit pro Sekunde an das Internet angeschlossen werden.
Die Vorvermarktung läuft bis zum 30. Nov 2022. 
Ob der geplante 2te Bauabschnitt mit dem ersten kommen wird, hängt maßgeblich von der Anzahl der Vertragsabschlüsse des 1.Bauabschnittes ab.
Kommt der 2.Bauabschnitt später, werden auch die Haushalte das Angebot eines kostenlosen Hausanschlusses erhalten. (im ersten dann nicht mehr)
Weitere Informationen und eine persönliche Beratung erhalten Sie bereits jetzt telefonisch
beim Westernergie Vertriebspartner DVH unter der Rufnummer 02632/93 2092.

Benötigen Sie Hilfe bei der Antragsstellung informieren Sie uns - wir helfen Ihnen. (06597/3342 oder per Mail an info@feusdorf.de)

 

 

Offenlage Bebauungsplan: "Auf den Aachen II" bis 04.11.22

Die vom Ortsgemeinderat Feusdorf in seiner Sitzung 27.04.2022 gebilligte Entwurfsplanung des
Bebauungsplanes „Auf den Aachen II“ liegt zusammen mit den Textfestsetzungen, der Begründung und
dem Entwässerungskonzept in der Zeit vom
04. Oktober 2022 bis einschließlich 04. November 2022
bei der Verbandsgemeindeverwaltung Gerolstein, Rathaus, Fachbereich 2 – Bauen und Umwelt -,
Zimmer 212, Kyllweg 1, 54568 Gerolstein, während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung
(montags bis freitags, von 8.00 bis 12.30 Uhr sowie montags und mittwochs von 13.30 bis 16.30 Uhr)
zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich aus.
Wir bitten jedoch um vorherige Terminabsprache mit der zuständigen Mitarbeiterin der
Verbandsgemeinde Gerolstein unter Tel. 06591/13-1010 oder eMail: bauleitplanung@gerolstein.de.
Während der Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen zum Planentwurf bei der
Verbandsgemeindeverwaltung, 54568 Gerolstein, Kyllweg 1, schriftlich oder zur Niederschrift
abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Offenlegungsfrist
abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4 a Abs. 6
BauGB unberücksichtigt bleiben können, sofern die Ortsgemeinde Feusdorf deren Inhalt nicht kannte
oder nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht
von Bedeutung ist.
Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass – für den Zeitraum der Offenlage - der Inhalt der
öffentlichen Bekanntmachung gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB und die auszulegenden Planunterlagen
gemäß § 4 a Abs. 4 BauGB im Internet auf der Webseite der Verbandsgemeinde Gerolstein, unter
www.Gerolstein.de, Rubrik: Aktuelles/Bekanntmachungen sowie auf dem Landesserver
www.geoportal.rlp.de eingestellt sind und somit abgerufen, eingesehen oder runtergeladen werden
können.

Weitere Informationen zum neuen Baugebiet entnehmen Sie auf den Folgeseiten  "Gemeinde-Baugebiet".

Details können Sie gerne bei der Gemeinde erfragen:
Tel.: 06597/3342 oder info@feusdorf.de

Ein weiteres neues Baugebiet "Auf dem Falkenstück" wird geplant

Derzeit plant die Ortsgemeinde ein weiteres Baugebiet. Da die Nachfrage nach Baugrundstücken, trotz der gestiegenen Baukosten, immer noch sehr hoch, hat die Ortsgemeinde nun weitere ca 9.000m² Land aufgekauft. Der Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan wurde am 24.08.2022 im Rat beschlossen. 
Lage und weitere Info in der Rubrik "Gemeinde" -> "Baugebiet"

 

 

Willkommen auf der Startseite
der Ortsgemeinde Feusdorf!

 

Feusdorf ist eine kleine Gemeinde von zurzeit 550 Einwohnern und gehört zur Verbandsgemeinde Gerolstein. Der Ort ist langgestreckt, liegt auf 565 m Höhe und schmiegt sich in Terrassen an die Nordseite eines bewaldeten Hangs bei Jünkerath in der Vulkaneifel.

 

Nähert man sich von Norden aus der Wacholderheide bei Alendorf, durchfährt man einen Tunnel aus hohen Buchen.


Am Ende des Tunnels beginnt Feusdorf.

Aus westlicher Richtung geht es von Jünkerath aus in einem großen Bogen bergauf in die Hauptstraße.
aus Richtung Jünkerath

Von Osten über Wiesbaum sieht man schon von weitem das volle Panorama von Feusdorf.

Ortseingang von Wiesbaum

 

Auf den ersten Blick wirkt es idyllisch und verträumt mit seiner kleinen Kirche und dem Dorfbrunnen 

aber durch die Initiativen von Vereinen und Feuerwehr und die Pflege des heimischen Brauchtums ist es dennoch lebendig.

 

Von außen unsichtbar ist eine schnelle Internetverbindung. Eher gemütlich ist die Bahnverbindung nach Köln und Trier vom 2 km entfernten Bahnhof in Jünkerath. Dort und in anderen nahegelegenen Nachbarorten stehen wichtige Infrastrukturelemente wie Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungen, Schulen, Kindergärten und Pflegeheime zur Verfügung.

 

Wer dem Stadtleben entfliehen möchte – egal ob im Urlaub oder für immer – der findet hier, was er sucht, ohne „von der Außenwelt abgeschnitten“ zu sein.

 

Kommen Sie doch einfach mal vorbei!

 

 

Ihr

Franz-Josef Hilgers